Die Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen in Lüchow-Dannenberg

Prävention heißt Vorbeugung

Wir beraten und unterstützen Sie dabei.

Wir beraten und unterstützen Schulen, Kindertagesstätten, Klassen- oder Gruppenleitungen, die in ihren Einrichtungen Präventionsprojekte, Fortbildungsveranstaltungen oder Elternabende gegen sexuelle Gewalt durchführen wollen. Wir führen Eltern- und Informationsabende zur Prävention von sexueller Gewalt in Kindergärten, Schulen und für andere interessierte Gruppen durch. Es geht darum, sich über verschiedene Fragen und Aspekte des Themas zu informieren und austauschen, um nützliche Tipps und Anregungen für den Alltag mit Kindern zu erhalten.

ECHTE SCHÄTZE!

Prävention von sexualisierter Gewalt in der Kita

Das vielfältige Konzept von ECHTE SCHÄTZE! ist auf die Besonderheiten im Elementarbereich zugeschnitten. Die Starke-Sachen-Kiste ist so konzipiert, dass Erzieherinnen und Erzieher die einzelnen Präventionsprinzipien mit den Kindern anhand des gleichnamigen Buches und kreativer Methoden und Materialien spielerisch erarbeiten können. Zentral sind hierbei die Selbstwertstärkung und der Aufbau eines positiven Selbstkonzepts. Jedoch kann sich kein Kind alleine schützen. Daher werden im Vorfeld mind. 2 Mitarbeiter/innen durch Violetta e.V. intensiv zu den Themen „kindliche Sexualität“, „sexueller Missbrauch“ und „Prävention“ sowie im Umgang mit der Schatzkiste geschult und beim Einsatz der Materialien fachlich begleitet. Ebenso gehört ein Elternabend und die Auswertung nach Abschluss der
Praxisphase für Eltern und Erziehungsberechtigte dazu.

Was beinhaltet das Projekt-Paket?

  • Teilnahme von mindestens zwei Mitarbeiter/innen an einer eineinhalbtägigen Fortbildung
  • Elternabend zur Information
  • 6-wöchige Ausleihe der Schatzkiste und Projektarbeit mit den Kindern durch die ErzieherInnen
  • Projektreflexion mit Violetta e.V.

2016/2017 haben 5 Lüchow-Dannenberger Kitas das ECHTE SCHÄTZE Projekt durchgeführt. Im April 2018 startete der zweite Durchlauf.

Prävention

Unser Dank für die Finanzierung des Projektes geht an folgende Institutionen:

  • Die Hannah-Stiftung in Königswinter hat die erste Schatzkiste finanziert!
  • Die VR Plus (ehemals Volksbank Osterburg Lüchow-Dannenberg) hat den 1. Projektdurchlauf mit 1.400,- € finanziell gefördert.
  • Die Hänsel und Gretel Stiftung finanzierte die zweite Schatzkiste, so daß nun mehr Kitas pro Durchlauf berücksichtigt werden können.
  • Die Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg fördert den zweiten Durchlauf des Projektes in und mit 8 Kitas ab November 2017 mit 1.400,- €

Drei Elternabende für Kindertagesstätten und Grundschulen:

Elternabend 1 zur Prävention von sexueller Gewalt gegen Mädchen und Jungen im Kindergarten- oder Grundschulalter.

Wissen macht Mut

  • Was ist sexuelle Gewalt gegen Mädchen und Jungen?
  • Wie gehen Täter und Täterinnen vor und was ergibt sich daraus für die Vorbeugung?
  • Was können wir als Eltern, Lehrer und Lehrerinnen, Großeltern und andere unterstützende Erwachsene vorbeugend tun?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, Mädchen und Jungen aufzuklären ohne Angst und Panik auszulösen?
  • Können wir Mädchen und Jungen überhaupt vor sexueller Gewalt schützen?
  • Was ist eine präventive Erziehungshaltung?
  • Wie können wir Kinder stärken?
  • Was muss mein Kind wissen?
  • Wie kann ich mit meiner Tochter / meinem Sohn darüber reden?
  • Wo finde ich Hilfe und Unterstützung?

Elternabend 2 zur Sexualerziehung wendet sich an Eltern von Kindergartenkindern.

Körper – Liebe – „Doktorspiele“ 

behandelt das Thema „Kindliche Sexualentwicklung, kindgerechte Sexualaufklärung und Prävention von sexueller Gewalt gegen Mädchen und Jungen“

Sogenannte Doktorspiele sind sexuelle Aktivitäten, die zur normalen Entwicklung eines jeden Kindes gehören.

  • Wie gehen wir damit um?
  • Welche Regeln gibt es dafür?
  • Was ist noch normal – wo beginnt sexuell übergriffiges Verhalten?
  • Was muss mein Kind über den eigenen Körper wissen?
  • Wie kann ich dieses Wissen vermitteln?
  • Was hat das mit der Vorbeugung von sexueller Gewalt zu tun?

Sexuelle Aufklärung stärkt Mädchen und Jungen in ihrem Selbstbewusstsein und stellt somit einen wichtigen Baustein in der Prävention von sexueller Gewalt dar.

Auch die anderen fünf Bausteine der Prävention werden an diesem Abend zur Sprache kommen.

Elternabend 3 wendet sich an Eltern von Mädchen und Jungen im Grundschulalter.

 Wie sag ich’s meinem Kinde?

behandelt die Frage, wie Eltern angemessen mit ihren Kindern über  Sexualität, sexuelle Gewalt und den Schutz davor sprechen können

  • Welches Wissen sollten Kinder im Grundschulalter über Sexualität haben?
  • Was müssen sie über sexuelle Übergriffe wissen, um bestmöglich geschützt zu sein?
  • Wie viel dürfen wir sagen, ohne unnötige Angst zu machen?
  • Welche Sprache ist diesem schwierigen und wichtigen Thema angemessen?
  • Wie fühlen wir Eltern uns dabei? Wo gibt es Unterstützung, Bücher oder Tipps?
  • Wie gehen wir mit sexualisierter Sprache und sexuellen Schimpfwörtern um?
  • Gibt es Empfehlungen dazu, welche Verhaltensregeln wir mit den Kindern für ihre Sicherheit verabreden sollten?

Die Kosten für einen Abend betragen 80,- € inkl. Fahrtkosten innerhalb des Landkreises Lüchow-Dannenberg.
Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Ihre Ansprechpartnerin ist Dolly Tembaak.