Die Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen in Lüchow-Dannenberg
Neues Angebot für geflüchtete Frauen

Traumapädagogisches Gruppenangebot für geflüchtete Frauen

die von sexualisierter Gewalt betroffen waren oder sind

Seit Anfang August können wir wieder regelmäßig ein traumapädagogisches Gruppenangebot für geflüchtete Frauen anbieten. Dank der finanziellen Förderung und Unterstützung durch die Peter Jensen Stiftung ist die Durchführung des Projektes möglich.

In einem geschützten Rahmen wird mit kultursensiblen Angeboten der Zugang zu traumapädagogischen Methoden eröffnet. Die betroffenen Frauen haben unterschiedliche traumatische Gewalterlebnisse in ihren Biografien, daher ist die gegenseitige Erfahrung „es gibt viele die schlimme Dinge erlebt haben, ich bin nicht allein“, wir können uns gegenseitig stärken und unterstützen, entlasten und stabilisieren. Die Tabuisierung von sexualisierter Gewalt wird durchbrochen. Gleichzeitig bereichern die unterschiedlichen Lebensbiografien der Frauen mit ihren Kompetenzen und Stärken in ihrer Vielfalt die Gruppe. Die Gruppenangebote sind ein wichtiger Beitrag zur Stabilisierung und ein Baustein zur sozialen Teilhabe.

Das Gruppenangebot wird mit folgenden Methoden umgesetzt:

  • Traumapädagogik
  • Ressourcenaufbau und Stärkung
  • Psychoedukation über Trauma
  • Distanzierungstechniken
  • Begleitung und Vermittlung zu anderen sozialen Diensten und Institutionen
  • Krisenintervention
Wir danken der Peter Jensen Stiftung.

Wir danken der Peter Jensen Stiftung für die finanziellen Förderung und Unterstützung.